Mit der Startprogramme-Verwaltung von Ubuntu Linux kontrollieren Sie, welche Programme beim Systemstart mitstarten. Seit Ubuntu 12.04 zeigt die Startprogramme-Verwaltung nur noch eine Auswahl der hinterlegten Programme an, die beim Start Ihres Computers geladen werden – die restlichen Anwendungen bleiben ausgeblendet. Um sämtliche Autostart-Apps anzuzeigen, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Starten Sie ein Terminal, zum Beispiel indem Sie in der Unity-Leiste nach Terminal suchen. Sie können auch gleichzeitig die Tasten [Strg] + [Alt] + [T] drücken.
  2. Kopieren Sie den folgenden Befehl in das Terminal (in einer Zeile), und drücken Sie dann die [Eingabetaste]:
    sudo sed -i 's/NoDisplay=true/NoDisplay=false/g' /etc/xdg/autostart/*.desktop
  3. Möglicherweise müssen Sie jetzt Ihr Kennwort eingeben. Falls ja, drücken Sie nach Eingabe des Kennworts erneut die [Eingabetaste].
  4. Jetzt das Terminal schliessen.
  5. Im Ausschaltknopf-Menü öffnen Sie den Eintrag „Startprogramme“. Hier sind jetzt sämtliche eingetragenen Programme zu finden, ausgeblendete erscheinen leicht ausgegraut.