Sie müssen eine defekte Datei auf Ihrem Windows-Computer vom Installations-Datenträger wiederherstellen? Mit wenigen Schritten ist das Zurückspielen von Dateien der Windows-DVD einfach möglich.

Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine Original-Windows-DVD (keine Recovery-Version) sowie das Packprogramm 7-Zip, das Sie von www.7-zip.org erhalten. Die folgenden Schritte klappen mit Windows Vista, Windows 7 und auch Windows 8.

  1. Legen Sie die Windows-DVD in das Laufwerk, und brechen Sie den Autostart ab.
  2. Öffnen Sie den Windows-Explorer, und greifen Sie auf das DVD-Laufwerk zu.
  3. Hier zeigen Sie den Ordner „sources“ an.
  4. Nun folgt ein Rechtsklick auf die Datei „install.wim“. Aus dem Kontextmenü wählen Sie den Eintrag „7-Zip, Öffnen“.
  5. Als Nächstes öffnen Sie einen der nummerierten Unterordner. Die Ziffern beziehen sich auf die jeweilige Windows-Edition. Welche Nummer zu welcher Ausgabe gehört, lesen Sie in der Datei „1.xml“, die Sie per Doppelklick öffnen können.
  6. Suchen Sie nach „<IMAGE INDEX“, und finden Sie in der Zeile darunter die richtige Edition für Ihren Computer. Der angegebene „INDEX“ verrät Ihnen die Nummer des passenden Ordners, den Sie im Anschluss im 7-Zip-Fenster öffnen. Zum Beispiel ist „<IMAGE INDEX=”3″>“ oft für Windows Vista Home Premium zuständig.
  7. Innerhalb des Ordners finden Sie ein Abbild des Windows-Systems. Einzelne Dateien lassen sich einfach per Rechtsklick auf Ihre Festplatte kopieren. Entpacken Sie sie zunächst auf den Desktop und verschieben sie dann an die richtige Stelle.