Seit Windows Vista ist das Startmenü schlauer geworden: Gelistet werden zuerst Programme, die Sie häufig verwenden. Die Automatik hat aber auch einen Nachteil. So lässt sich die Reihenfolge der Einträge nicht manuell ändern. Normalerweise. Denn statt der Automatik können Sie Anwendungen auch im Startmenü anpinnen.

Programm von häufig verwendeten Programmen entfernen

Damit ein Programm nach dem Klick auf „Start“ nicht mehr aufgelistet wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag. Aus dem Kontextmenü wählen Sie „Aus Liste entfernen“ – schon wird die Verknüpfung ausgeblendet.

Programm im Startmenü festpinnen

Umgekehrt können Sie Anwendungen auch in die obere Liste aufnehmen, indem Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag „An Startmenü anheften“ wählen. Zwei Vorteile hat das: Erstens verschwinden Anwendungen dort nicht von selbst. Und zweitens sortieren Sie diese Liste per Anfassen und Ziehen nach eigenem Wunsch.

1 Antwort
  1. Ich
    Ich sagte:

    “Seit Windows Vista ist das Startmenü schlauer geworden: Gelistet werden zuerst Programme, die Sie häufig verwenden.”
    War das nicht schon unter XP so?

Kommentare sind deaktiviert.