Ein gefährlicher Wirbelsturm ist auf seinem Weg in Richtung US-Atlantikküste. Bewohner müssen mit erheblichen Schäden durch den Hurrikan Sandy rechnen. Um Betroffenen zu helfen, sich über die aktuelle Wetterlage sowie Unterkunfts-Möglichkeiten zu informieren, hat Google eine separate Webseite online gestellt.

Unter www.google.org/crisismap/sandy-2012 wird der Verlauf des Sturms auf einer Google-Karte grafisch dargestellt. Sie können zwischen verschiedenen Informations-Folien wählen, die nach Belieben ein- und ausgeblendet werden können, wie zum Beispiel die aktuelle Sturmlage, eine Vorhersage, Wolkenbilder, öffentliche Hinweise.

Auch für die Stadt New York hat Google eine besondere Krisen-Karte veröffentlicht. Hier sind Informationen wie Evakuierungs-Zonen, -Zentren und Unterkünfte des Roten Kreuzes verfügbar.

Online-Angebote wie die Webseiten der New York Times und des Wall Street Journal haben temporär die Bezahlfunktion ausgeschaltet, damit Besucher sich kostenlos und schnell informieren können.