Konten bei Online-Anbietern wie Google, Facebook oder Twitter gehören für viele zum täglichen Online-Geschehen dazu. Deswegen haben die Entwickler des freien Betriebssystems Ubuntu in Version 12.10 die Anmeldung bei Online-Accounts direkt in das System integriert.

Um ein Online-Konto zu Ihrem Benutzerkonto hinzuzufügen, wechseln Sie als Erstes zu den System-Einstellungen. Darin folgt ein Klick auf „Online Accounts“ (bzw. Online-Konten).

Jetzt wählen Sie den Dienst, mit dem Sie sich verbinden möchten – etwa Google.

Nachdem Sie Ihre Login-Daten eingegeben haben, speichert Ubuntu den erhaltenen Anmelde-Schlüssel.

Möchte ein Programm später auf eins der hinterlegten Konten zugreifen, ist keine erneute Anmeldung nötig. Das gilt etwa für Chat-Programme wie Gwibber.

1 Antwort
  1. emqitan
    emqitan sagte:

    Schön, dass auch hier immer mehr freie Alternativen zu Windows und Co., z. B. Ubuntu Erwähnung finden! Besten Dank!

Kommentare sind deaktiviert.