Windows kennt seine Gesundheit: Wichtige Sicherheitsfunktionen werden automatisch überwacht. Etwa ob das Antivirus-Programm läuft und aktuell ist. Die Überwachung greift aber nicht, wenn der Windows-Dienst „Sicherheitscenter“ nicht gestartet ist. In diesem Fall weist Windows Sie sofort auf das Problem hin.

Um den Sicherheitscenter-Dienst wieder einzuschalten, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Drücken Sie gleichzeitig auf die Tasten [Windows] + [R], und geben Sie den Befehl services.msc ein.
  2. Klicken Sie auf „OK“ und dann auf „Fortsetzen“.
  3. In der Liste der Dienste doppelklicken Sie auf die Zeile „Sicherheitscenter“.
  4. Öffnen Sie das Ausklappfeld bei „Starttyp“, und stellen Sie hier „Automatisch“ ein.
  5. Klicken Sie auf „OK“.
  6. Neben der Dienstliste folgt nun noch ein Klick auf den Link „starten“.
  7. Sobald die Anzeige der Zeile auf „Gestartet“ wechselt, schließen Sie das Fenster „Dienste“ per Klick auf das Schließen-Kreuz.