Mit dem E-Mail-Programm Microsoft Outlook lassen sich Mails nicht nur am Bildschirm anzeigen. Sie können Nachrichten oder Anlagen auch ausdrucken, etwa zu Archivzwecken. Manchmal klappt das aber nicht wie gewünscht. Beim Versuch, eine E-Mail auszudrucken, stürzt das Programm dann einfach ab, und gedruckt wird nichts. Wie lösen Sie das Problem?

Microsoft Outlook hat eine Programmier-Schnittstelle, mit der andere Programme sich als Add-ins in das E-Mail-Programm einklinken können. Wenn eine dieser Erweiterungen nicht korrekt funktioniert, kann das bewirken, dass Outlook bei bestimmten Funktionen abstürzt – zum Beispiel beim Drucken. Die Lösung besteht daher darin, testweise alle Add-ins abzuschalten. So gehen Sie vor:

  1. Starten Sie Microsoft Outlook.
  2. Klicken Sie auf „Datei, Optionen“.
  3. Wechseln Sie zum Bereich „Add-ins“.
  4. Klicken Sie auf „Verwalten (COM-Add-ins), Gehe zu“.
  5. Entfernen Sie alle Häkchen, und bestätigen Sie per Klick auf „OK“.
  6. Schließen Sie jetzt Outlook, und starten Sie das Programm erneut.

Nunmehr sollte das Drucken von E-Mails oder Anlagen wieder normal klappen.