Beim Zusammenarbeiten mit Kollegen im Netzwerk ist es von Vorteil, sich Dateien nicht gegenseitig per Mail zu schicken, sondern dies per Netzwerkfreigabe zu tun. Doch nicht immer klappt der Zugriff auf eine Freigabe wie gewünscht. Sie erhalten stattdessen bloß eine Fehlermeldung à la „nicht erreichbar“?

Wenn Ihr Computer ein Problem mit dem Öffnen einer Netzwerkfreigabe hat, könnte das schlicht daran liegen, dass Windows die Freigabe-Funktion abgeschaltet hat. Manchmal meint Windows nämlich, dass Sie sich gerade an einem öffentlichen Ort befinden, und will Sie durch das Abschalten der Netzwerkfreigaben schützen, damit niemand unbefugt auf Ihren Computer zugreifen kann. Dumm nur, wenn das System die Freigabe abschaltet, obwohl Sie in einem privaten oder Firmennetzwerk sind.

Um die Dateifreigabe wieder einzuschalten, klicken Sie auf „Start, Systemsteuerung, Netzwerk, Netzwerk- und Freigabecenter“. Scrollen Sie dann nach unten, und öffnen Sie den Bereich „Freigabe von Dateien“. Markieren Sie die Option „Freigabe von Dateien einschalten“, und bestätigen Sie per Klick auf „Übernehmen“.