Angela Merkel versucht sich in „Google Hangout“

Die Bundeskanzlerin versucht sich modern zu geben: In einem Youtube-Video kündigt die Kanzlerin an, am 19. April per Google Hangout mit Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren. Live. Thema der Diskussion: Integration. Aber ganz so dynamisch wird es dann doch nicht.

Denn Fragen stellen dürfen die Bürgerinnen und Bürger nur vorab, spätestens vier Tage vorher müssen die Fragen vorliegen. Und nur eine Handvoll werden dann von einem Moderator während des Hangouts behandelt. Google Hangout wird somit eher zur Sende-Plattform, die interaktiven Möglichkeiten von Hangout – eben der parallele Video-Chat – bleiben komplett ungenutzt.


Youtube Video: Erst bei Anklicken werden Daten zu Google/Youtube übertragen
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top