Mit dem Ausführen-Fenster, erreichbar zum Beispiel über das Startmenü, starten Sie viele Programme und auch Dateien ohne Umwege. Das Fenster merkt sich, welche Befehle Sie bereits gestartet haben. Mit der Zeit kann diese Liste aber ganz schön lang werden. Sie können den Verlauf von Hand leeren.

Hinweis: Dieser Tipp hat in Windows 7 zur Folge, dass auch die Liste der meistverwendeten Programme im Startmenü zurückgesetzt (geleert) wird. Diese Liste füllt sich anschließend wieder, wenn Sie Programme starten.

  1. Um die Liste der bereits ausgeführten Befehle im Ausführen-Dialogfeld zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste.
  2. Anschließend folgt im Kontextmenü ein Klick auf „Eigenschaften“.
  3. Schalten Sie in Windows 7 zum Tab „Startmenü“. Nutzen Sie Windows 8, ist stattdessen ein Klick auf den Tab „Sprunglisten“ erforderlich.
  4. Entfernen Sie jetzt die Häkchen vor den beiden Einträgen „Zuletzt geöffnete Programme speichern“ sowie „Zuletzt geöffnete Elemente in Sprunglisten anzeigen und speichern“.
  5. Klicken Sie auf „Übernehmen“. Der Verlauf wird jetzt gelöscht.
  6. Setzen Sie die soeben entfernten Haken wieder, und klicken Sie dann unten auf „OK“.
1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.