E-Mails als Dateien auf Ihrer Festplatte haben meist eins von zwei Formaten: Erstens gibt es *.msg-Dateien (von Outlook), und zweitens die *.eml-Dateien von Outlook Express, Windows Live Mail sowie Windows Mail. Letztere lassen sich auch in die Ordner von Outlook importieren. Wie?

Während *.msg-Dateien sich einfach mittels Ziehen und Ablegen in das Hauptfenster von Microsoft Outlook importieren lassen, klappt das bei *.eml-Mails nicht so ohne Weiteres. Denn in diesem Fall öffnet das Programm bloß einen neuen E-Mail-Entwurf und fügt die Datei als Anlage ein.

Klicken Sie stattdessen mit der rechten Maustaste auf die *.eml-Datei, und wählen Sie „Öffnen mit, Microsoft Outlook“. Anschließend folgen Klicks auf „Datei, Speichern unter“. Jetzt lässt sich die Mail im *.msg-Format auf der Festplatte speichern. Danach ziehen Sie diese *.msg-Datei ins Hauptfenster von Outlook, wodurch sie sich anstandslos importieren lässt.