Der Finder – OSX-Pendant zum Windows-Explorer – zeigt in neuen Fenstern normalerweise immer die Ansicht „Alle meine Dateien“ an. Sie würden gern lieber Ihr Benutzerverzeichnis, den Desktop oder einen anderen Ordner anzeigen? Das lässt sich leicht einstellen.

Um die Standardansicht für neue Finder-Fenster einzustellen, klicken Sie als Erstes auf eine freie Stelle des Desktops. Daraufhin wird oben die Menüleiste von Finder angezeigt. Klicken Sie jetzt auf „Finder, Einstellungen…“.

Hier sehen Sie die Option „Neue Finder-Fenster zeigen“. Zur Auswahl stehen neben dem Startlaufwerk auch das Heimatverzeichnis, der Desktop, der Ordner „Dokumente“ und auch ein benutzerdefinierter Ordner.

Änderungen werden übrigens übernommen, sobald Sie die Einstellung ändern.