Viele Setup-Programme richten nicht nur Einträge im Startmenü ein, sondern platzieren darüber hinaus auch noch eine Verknüpfung auf dem Desktop. Da wird’s schnell unübersichtlich. Bei Windows XP war deshalb ein Assistent eingebaut, der ungenutzte Verknüpfungen bereinigt. In Vista und Windows 7 ist der aber nicht mehr enthalten.

Das kostenlose Tool CleanDesktop füllt diese Lücke. Es funktioniert auch unter Windows 7 und Vista und listet beim Start alle Desktop-Einträge auf, auf die Sie seit mindestens 30 Tagen nicht mehr zugegriffen haben. Mit wenigen Klicks verschieben Sie diese Elemente – wie beim Original-XP-Assistenten von Microsoft – in einen eigenen Unterordner „Unused Icons“ („Ungenutzte Symbole“).

Das Programm läuft übrigens sowohl mit 32-Bit als auch mit 64-Bit.