Sie haben bei der Installation Ihres Windows-Betriebssystems nicht darauf geachtet, welcher Product Key der richtige ist? In diesem Fall müssen Sie den Produktschlüssel nachträglich ändern. Denn nur mit korrekt hinterlegtem Product Key lässt sich Windows korrekt bei Microsoft freischalten. Den Schlüssel müssen Sie aber auch ändern, wenn jemand anders den Computer für Sie eingerichtet hat und dabei seinen eigenen Schlüssel verwendet hat.

Um den Produktschlüssel von Windows Vista, Windows 7 oder 8 nach der Installation abzuändern, benötigen Sie Zugriff auf ein Benutzerkonto mit Administratorrechten. In Windows Vista und 7 klicken Sie dazu auf „Start, Alle Programme, Zubehör“, dann mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“, und schließlich auf „Als Administrator ausführen“. In Windows 8 drücken Sie als Erstes gleichzeitig [Windows] + [X] und klicken dann auf „Eingabeaufforderung (Administrator)“.

Nun geben Sie folgendes Kommando ein:
slmgr.vbs -ipk 00000-00000-00000-00000-00000 [Eingabetaste]
(Statt der Nullen tragen Sie hier Ihren Windows-Product-Key ein.)

Nach der jetzt erfolgten Änderung des Schlüssels lässt sich Windows ordnungsgemäß aktivieren – zum Beispiel über die Systemsteuerung ([Windows] + [Pause] drücken).