Um gegen Hardware-Ausfall oder sonstige Probleme gefeit zu sein, sollte man immer ein Backup parat haben. Auf dem Mac gelingt das besonders einfach mit der Time Machine-Funktion. Wie können Sie vorhandene Backups auf eine neue, größere Festplatte verschieben?

  1. Die neue Festplatte sollte mit dem Festplatten-Dienstprogramm mit dem Dateisystem „Mac OS Extended (Journaled)“ formatiert sein.
  2. Öffnen Sie die Systemeinstellungen, „Time Machine“, und schalten Sie den Schalter vorübergehend aus. So wird während des Verschiebens der Sicherungen kein neues Backup angelegt.
  3. Schließen Sie sowohl die bisherige als auch die neue Backup-Festplatte an. Dann öffnen Sie das alte Laufwerk im Finder.
  4. Sie sehen einen einzelnen Ordner namens „Backups.backupdb“. Ziehen Sie ihn dann mit gedrückter Maustaste auf die neue Festplatte. Achtung: Der Kopiervorgang kann mehrere Stunden dauern, je nach Größe der Sicherungen.
  5. Öffnen Sie die Systemeinstellungen jetzt erneut. Klicken Sie auf „Time Machine, Volume auswählen …“. Anschließend markieren Sie das neue Laufwerk, auf das Sie Ihre Sicherungen gerade verschoben haben.
  6. Zum Schluss schalten Sie den Hauptschalter von Time Machine wieder an, sodass wieder Backups erstellt werden.

osx-time-machine-laufwerk-aendern