Nicht jedes Notebook hat eine so enorme Laufzeit wie manche Ultrabooks oder das Apple MacBook Air. Damit der Strom länger reicht, hier zwei einfache Tipps.

Erstens: Die Bildschirm-Helligkeit hat einen starken Einfluss darauf, wie lange Ihr Akku durchhält. Denn die Hintergrund-Beleuchtung des Monitors ist mit einer der größten Stromverbraucher im Laptop. Wenn Sie also dringend Akkustrom sparen müssen, sollten Sie Ihren Bildschirm auf 65% oder weniger Helligkeit justieren.

Außerdem verkürzt jedes gestartete Programm die Akkulaufzeit. Dazu zählen auch Hintergrundprogramme. Am längsten hält Ihre Notebook-Batterie deswegen dann, wenn Sie alle nicht benötigten Programme und Dienste beenden. Dropbox und Co. müssen zum Beispiel nicht permanent im Hintergrund laufen, besonders nicht, wenn gar keine Internetverbindung besteht.

windows-mobilitaetscenter