Der beliebte Musik-Streamingdienst Spotify nutzt Ihre Festplatte, um dort während des Abspielens von Songs einen Zwischenspeicher anzulegen. Hier werden unter anderem die Tracks gespeichert, die Sie als „offline hören“ markiert haben. Wenn Sie mehr Platz auf Ihrem Laufwerk benötigen, lässt sich dieser Spotify-Cache leeren, ändern oder auch auf eine andere Festplatte verschieben.

Größe des Spotify-Zwischenspeichers ändern

Öffnen Sie das Spotify-Programm auf Ihrem Computer – beispielsweise den Windows-Client. Klicken Sie dann auf „Bearbeiten, Einstellungen“, oder drücken Sie auf [Strg] + [P]. Ganz unten finden Sie die Cache-Optionen. Hier lässt sich der maximale Speicherplatz entweder dynamisch auf einen Prozentwert der Gesamtgröße des Laufwerks festlegen (beispielsweise „10%“), oder Sie stellen einen festen Wert als Obergrenze ein (wie etwa „5 GB“). Als Faustregel gilt: 1 Gigabyte bietet Platz für zirka 200 Songs.

Spotify-Cache verschieben

Rufen Sie wieder die Optionen auf, wie oben beschrieben. Klicken Sie dann auf „Durchsuchen“, und wählen Sie den gewünschten Speicherort – möglichst auf einem Laufwerk mit mehr freiem Speicherplatz…

Zwischenspeicher komplett leeren

Um den Spotify-Musik-Cache einschließlich aller Offline-Songs ganz zu leeren, müssen Sie nur den Inhalt des Ordners „Storage“ löschen. Standardmäßig finden Sie diesen Ordner unter „C:\Users\Benutzername\AppData\Local\Spotify\Storage“. Beachten Sie, dass Spotify zum Löschen des Caches beendet sein muss.

spotify-cache