Viele Programme, die man installiert, richten aus dem einen oder anderen Grund auch einen Systemdienst ein, der beim Start des Computers mitstartet und Hintergrundaufgaben ausführt – so etwa iTunes. Mit dem Task-Manager von Windows 8 lassen sich normale Autostart-Programme zwar abschalten, nicht aber Dienste.

Um Systemdienste zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Als Erstes drücken Sie gleichzeitig [Windows] + [R], geben dann msconfig ein und bestätigen per Klick auf „OK“.
  2. Schalten Sie jetzt zum Tab „Dienste“.
  3. Damit Sie nicht versehentlich einen wichtigen Dienst abschalten, setzen Sie unten einen Haken vor „Alle Microsoft-Dienste ausblenden“.
  4. Suchen Sie dann in der Liste nach dem Dienst, den Sie abschalten wollen, und entfernen Sie das entsprechende Häkchen vor der Zeile. Im Beispiel ist das der Hintergrunddienst der iPod-Erkennung.
  5. Bestätigen Sie die Änderungen, indem Sie auf „OK“ klicken.
  6. Starten Sie Windows neu.

Tipp: Um einen Dienst später wieder zu reaktivieren, gehen Sie analog vor, setzen aber in Schritt 4 den Haken wieder.

windows-msconfig-dienste-abschalten