Billige Drucker, teure Tinte: Das muss nicht sein. Sie müssen drucken, wollen dabei aber Geld sparen? Wir stellen die 4 besten Tipps vor, mit denen Sie Ihre Druckkosten effektiv senken.

  • Nachgefüllte Patronen kaufen
    Tintenpatronen, die von Drittanbietern nachgefüllt wurden (zum Beispiel Pelikan oder KMP), sind erheblich günstiger. Meist funktionieren sie gut – Sie verlieren beim Einsatz aber möglicherweise Ihre Herstellergarantie für den Drucker.
  • Laserdrucker verwenden
    Da Laserdrucker Toner anstelle von Tinte nutzen, kann es für Sie günstiger sein, einen Laserdrucker zu verwenden, wenn Sie viel in Schwarzweiß ausdrucken.
  • XL-Patronen kaufen
    Viele Hersteller bieten außer den normal (wenig) gefüllten Tintentanks auch Patronen für Großverbraucher an. Diese haben den Zusatz „XL“ und geben Ihnen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Drucker mit kombinierter Farbpatrone vermeiden
    Geräte von HP und anderen Herstellern haben oft nur 2 Patronen: eine schwarze und eine für Farbe. Das Problem? Da Tintendrucker die Farben aus 3 Grundfarben mischen (Cyan, Magenta und Gelb), werden Sie immer Tinte umsonst wegwerfen, wenn der erste der 3 Tintenfächer in der kombinierten Farbpatrone leer ist. Besser fahren Sie mit Druckern, bei denen sich die einzelnen Farben separat austauschen lassen.

tintenpatronen2