Als die Grafikerin Yiying Lu vor einigen Jahren ihre Illustation beendet hat, war sie sicher nicht davon ausgegangen, dass sich die meisten Menschen ärgern, wenn sie ihr Kunstwerk sehen. Die Illustration selbst gibt auch keinen Grund zum Ärgern: Ein fetter Wal, der von einigen Vögeln in die Luft gehoben wird. Doch der Anlass ist unerfreulich, denn der berühmte Fail Whale war jahrelang immer dann zu sehen, wenn der Zwitscherdienst Twitter mal wieder Kapazitätsprobleme hatte. Wenn zu viele Menschen zu viele Tweets gleichzeitig absetzen wollten.

Wenn der Wal auftauchte, musste man immer damit rechnen, dass ein Tweet verschwunden ist – und man Twitter eine Weile nicht richtig benutzen konnte. Doch damit ist jetzt Schluss: Twitter hat mittlerweile kaum noch relevante Ausfälle. Und deshalb braucht man offensichtlich auch das charmante Tierchen nicht mehr, um über Downtimes hinwegzutrösten.

Der Fail Whale ist nun offiziell beerdigt, das hat ein Twitter-Vorstand in einem Wired-Interview bestätigt. Wir werden ihn nicht mehr sehen. Twitter hat ihn abgeschafft, das Tier in Rente geschickt. Ein bisschen werde ich die Illustration vermissen. Und Ihr?