Wer sein Notebook oft unterwegs dabei hat, der sorgt für den Schutz seines Geräts. Laptop-Taschen eignen sich dazu am besten. Sie wollen sich eine neue Notebook-Tasche zulegen? Hier einige Punkte, auf die Sie achten sollten.

Im Handel findet man verschiedene Arten von Notebook-Taschen. Zum einen gibt es die so genannten Skins. Das sind recht dünne Schutzhüllen aus Stoff oder Leder, in die man das Notebook hineinschiebt. Anschließend soll die Tasche wie angegossen sitzen. Am besten klappt das bei Skins, die ausdrücklich für Ihr Gerät (Notebook oder Tablet) geeignet sind.

Wer außer dem Laptop auch noch weiteres Zubehör dabei hat, etwa Netzteil, Maus, Datenträger und weitere Unterlagen, der greift besser zu einer „normalen“ Notebook-Tasche. Die gibt es in verschiedenen Größen, je nach Größe Ihres Bildschirms (zum Beispiel „für 15,4-Zoll-Notebooks“). Achten Sie beim Kauf darauf, dass sich der Laptop fest in der Tasche verstauen lässt, am besten mit Klettverschluss-Bändern, und dass das Gerät nicht verrutschen kann. Die Innenränder der Tasche müssen gut gepolstert sein, damit das Notebook und die Festplatte keinen Schaden nehmen. Viele Nebentaschen sorgen für genügend Stauraum.

Beim Kauf einer Notebook-Tasche nehmen Sie daher am besten Ihr Gerät mit, sodass Sie gleich ausprobieren können, ob die Maße passen.

notebook-tasche