Nicht nur bei Profis ist die Kommandozeile, im Windows-Deutsch „Eingabeaufforderung“ genannt, beliebt, da sich Aufgaben schnell und effizient erledigen lassen. In der Eingabeaufforderung können Sie auch Programme starten. Mit einem Trick legen Sie dabei sogar gleich fest, wie das Fenster der gestarteten App geöffnet werden soll.

Der Clou ist: Starten Sie das Programm nicht direkt durch Eingeben des Pfads zur *.exe-Datei. Stattdessen verwenden Sie den start-Befehl. Dieses Kommando akzeptiert nämlich Parameter, mit denen Sie die Anzeige des Fensters steuern können. Nutzen Sie also folgende Befehle:

  • start  "C:\Ordner\Programm.exe"
    Das Fenster der Anwendung wird so geöffnet, wie Sie es geschlossen haben. Dies ist die Standardeinstellung.
  • start  /min  "C:\Ordner\Programm.exe"
    Beim Starten der Applikation wird das Fenster ausgeblendet und in die Taskleiste minimiert.
  • start  /max  "C:\Ordner\Programm.exe"
    Das Programm startet mit maximiertem Fenster.

eingabeaufforderung-start-minimiert-maximiert-fenster