Auch in Windows 8.1 führt das System auf NTFS-Laufwerken neben den normalen Dateinamen noch eine zweite Liste mit Kurzversionen aller Ordner- und Dateinamen. Programme aus der alten DOS-Welt brauchen diese Namen, um sich zurechtzufinden. Sie brauchen sie nicht? Kein Problem, die alten 8.3-Namen lassen sich ausschalten.

„8.3“ – der Name kommt daher, dass Dateien im Namen früher maximal 8 Zeichen vor dem Punkt und 3 Zeichen nach dem Punkt haben durften. Um die Unterstützung der alten Dateinamen für Ihre NTFS-Laufwerke abzuschalten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. In Windows 8.1 klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Startknopf und wählen dann „Eingabeaufforderung (Administrator)“.
  2. Geben Sie jetzt folgendes Kommando ein:
    fsutil  behavior  set  disable8dot3  1    [Eingabetaste]

eingabeaufforderung-dos-8.3-dateinamen-abschalten