Das Terminal zeigt normalerweise einfach weiße Schrift auf schwarzem Grund. Vor jeder Befehlseingabe erscheint dabei der Name des aktuellen Benutzers und Ordners, der sogenannte Prompt. Diese Statusangaben lassen sich zur besseren Unterscheidung in der Bash-Shell auch farblich hervorheben.

Bearbeiten Sie dazu die Datei ~/.bashrc, die Sie, wie der Pfad schon sagt, in Ihrem Home-Verzeichnis finden. Entfernen Sie dabei das Kommentarzeichen in der Zeile „force_color_prompt=yes“, und speichern Sie die Datei. Prüfen Sie nun noch, ob in der Datei ~/.profile die folgenden Zeilen enthalten sind (falls nicht, einfügen):

if [ "$BASH" ]; then
  if [ -f ~/.bashrc ]; then
    . ~/.bashrc
  fi
fi

Loggen Sie sich zum Schluss aus und dann wieder ein. Dieser Tipp funktioniert übrigens auch bei SSH-Verbindungen zu entfernten Linux-Rechnern, etwa via PuTTY.

putty-farbiger-prompt