Die Paket-Verwaltung „Apt“ von Ubuntu ist eine praktische Sache. Zentral gepflegt, sind Updates für das System und die installierten Programme leicht einzuspielen. Beim Upgrade erfahren Sie allerdings nicht, auf welche Version die Pakete aktualisiert werden. Mit einem Trick wird der Paketmanager gesprächiger.

Hier die wichtigsten 5 Befehle für Apt:

  • apt-get update
    Lädt die Liste mit verfügbaren Paketen vom Ubuntu-Server herunter.
  • apt-get upgrade
    Installiert alle verfügbaren Software-Updates.
  • apt-get upgrade -V
    Installiert alle Software-Updates, zeigt alte und neue Versionsnummer.
  • apt-get dist-upgrade
    Installiert alle System- und Software-Updates.
  • apt-get autoclean
    Löscht überflüssige Alt-Pakete und Überreste.

ubuntu-apt-get-upgrade-v