Mit der Gratis-Bildbearbeitung IrfanView lassen sich Bilddateien schnell in ein anderes Format umwandeln. Verdrehte JPG-Fotos können Sie auch gerade drehen. Noch schneller klappt das, wenn Sie diese Funktionen direkt per Explorer-Kontextmenü nutzen.

Um grundlegende IrfanView-Funktionen ins Kontextmenü des Windows-Explorers einzubauen, installieren Sie ein kostenloses Plug-In. Aber Achtung: Dieses Plug-In ist nicht Teil der Plug-In-Sammlung, die alle anderen Plug-Ins enthält. Der Download ist eine separate Datei, die Sie auf der IrfanView-Homepage finden. Sie finden es dort unter dem Namen „IrfanView Shell Extension“.

Nach dem Download genügt ein Doppelklick auf „irfanview_shell_extension_plugin.exe“, damit das Kontextmenü für IrfanView eingerichtet wird. Machen Sie doch gleich mal den Test: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine JPG-Bilddatei, und zeigen Sie auf den neuen Menüpunkt „IrfanView operations“. Hier haben Sie nun Zugriff auf die Diashow, können das Bild automatisch laut EXIF-Infos drehen, und in ein anderes Grafikformat umwandeln.

irfanview-operations-explorer-kontextmenu-plug-in