Jeder Inhaber eines Microsoft-Kontos hat automatisch auch Zugriff auf 15 Gigabyte kostenlosen Online-Speicherplatz bei OneDrive. Die sind aber mitunter schneller voll als gedacht – vor allem, wenn Sie viele große Dateien dort speichern. Dann ist es Zeit aufzuräumen.

Wie aber finden Sie heraus, welche Dateien in Ihrem OneDrive-Cloudspeicher den meisten Speicherplatz in Anspruch nehmen? Am einfachsten geht das, wenn Sie einen Computer mit Windows 8.1 haben. Denn hier liegt eine komplette Kopie der OneDrive-Festplatte auf Ihrer lokalen Partition.

Zum Ermitteln des verwendeten Speicherplatzes nutzen wir das Gratis-Tool WinDirStat. Sie können es unter http://windirstat.sf.net/ kostenlos herunterladen. Beim Start von WinDirStat wählen Sie die unterste Option „Ein Verzeichnis“, klicken darunter auf die Schaltfläche mit den drei Punkten, und suchen Ihren OneDrive-Ordner heraus. Anschließend folgt ein Klick auf „OK“. Warten Sie jetzt einige Augenblicke, bis das Programm die Inhalte Ihres OneDrive-Ordners ausgewertet hat.

Anschließend sehen Sie eine detaillierte Übersicht über die Ordner und Dateien, die für Sie auch als Grafik aufbereitet wird. Dabei gilt: Je größer ein Viereck, desto mehr Platz belegt die zugehörige Datei. Zeigen Sie mit der Maus auf die einzelnen Farbflächen, um in der Quick-Info mehr Details über die gespeicherten Elemente zu erfahren.

windirstat-onedrive