An der Westküste der USA bereitet man sich bei Microsoft momentan darauf vor, öffentlich über die nächste Version von Windows zu sprechen. Windows „Threshold“ wird bei Fertigstellung 2015 wohl Windows 9 heißen. Am 30. September werden die Änderungen in Windows 9 enthüllt. Außerdem gibt’s eine Vorschau-Version für Entwickler und Interessierte.

Die Vorbereitungen auf die offizielle Vorstellung des neuen Windows-Systems laufen derzeit auf Hochtouren. Die frühe Technologie-Vorschau soll Entwicklern einen ersten Blick auf das neue Mini-Startmenü in Windows 9 geben. Auch die Charms-Leiste soll bereits entfernt sein. Microsoft erstellt aktuell Builds für die Vorschau-Version, die eine frühe Version der Sprach-Assistentin Cortana enthalten. Ob diese Funktion auch in der Technologie-Vorschau enthalten sein wird, ist aber unklar.

Ziel der Präsentation ist, einen Überblick über die Schlüsselfunktionen des kommenden Betriebssystems zu geben. Microsoft arbeitet außerdem an einer Kombination aus Windows RT und Windows Phone, und auch das kann bei der Pressekonferenz zum Thema werden.

windows-logo-presentation