Der Foto-Dienst Twitpic stellt seinen Dienst ein. Twitter soll dem kleinen Unternehmen mit rechtlichen Schwierigkeiten gedroht haben, weil der Name zu sehr an das große soziale Netwerk erinnert. In der Tat haben früher viele gedacht, Twitpic gehöre zu Twitter. Jetzt wird der traditionsreiche Dienst eingestellt. Schade.

Twitpic ist zweifellos eine der bekanntesten Twitter-Apps und eine mit der längsten Geschichte. Der Dienst ist 2008 gestartet und ermöglicht das Hochladen von Fotos, die per Twitter verteilt werden. Weil Twitter dem kleinen Dienst Ärger gemacht hat, stellt Twitpic am 25. September seinen Betrieb endgültig ein. Twitter hatte verlangt, dass Twitpic seinen Namen ändert.

Besonders verhandlungsbereit hat sich Twitter nicht gezeigt. Das Unternehmen hat sogar damit gedroht, Twitpic von der API-Schnittstelle abzuschneiden. Dann hätte Twitpic sowieso nicht mehr funktioniert.Im Grunde genommen braucht man Twitpic heute nicht mehr, da die Fotofunktion in Twitter direkt integriert ist. Trotzdem schade, dass der traditionsreiche Dienst zu Ende geht.

twitpic