Was in einem PDF-Dokument enthalten ist, kann man bereits in der Miniatur-Ansicht erkennen. Sie verwenden die 64-Bit-Version von Windows? Dann klappt die Vorschau im Explorer oft nicht. Hier steht, wie Sie diesen Fehler beheben.

Damit im 64-Bit-Windows PDF-Dateien als Vorschau im Windows-Explorer erscheinen (so wie beim 32-Bit-Windows), führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Drücken Sie [Windows] + [R], um das Dialogfeld „Ausführen“ zu öffnen.
  2. Geben Sie jetzt regedit ein, und klicken Sie zur Bestätigung auf „OK“.
  3. Nun bestätigen Sie die Anfrage nach erhöhten Rechten.
  4. Auf der linken Seite des Registrierungs-Editors wechseln Sie dann zum Bereich „HKEY_LOCAL_MACHINE, SOFTWARE, Wow6432Node, Classes, CLSID“.
  5. Suchen Sie jetzt links den Unterschlüssel „{DC6EFB56-9CFA-464D-8880-44885D7DC193}“, und klicken Sie ihn an.
  6. In der rechten Hälfte des Fensters doppelklicken Sie anschließend auf den Eintrag „AppID“.
  7. Geben Sie als Wert Folgendes ein, mitsamt den geschweiften Klammern:
    {534A1E02-D58F-44f0-B58B-36CBED287C7C}
  8. Beenden Sie den Registrierungs-Editor, und starten Sie Windows zum Schluss neu.

Ab sofort sehen Sie im Windows-Explorer eine Vorschau von PDF-Dokumenten, wenn Sie sie mit der Maus markieren und im Menüband auf „Ansicht, Bereiche, Vorschaubereich“ klicken.

pdf-icon