Eine der besten neuen Funktionen im Yosemite-Update von OS X (Version 10.10) ist die Möglichkeit, dass man mehrere Dateien in einem Rutsch umbenennen kann, anstatt jeder Datei einzeln manuell einen neuen Namen geben zu müssen.

Um in OS X Yosemite einen Stapel Dateien umzubenennen, klickt man zum Starten der Finder-Dateiverwaltung als Erstes unten im Dock auf das Symbol ganz links. Anschließend zum gewünschten Ordner wechseln, der die betreffenden Dokumente enthält.

Jetzt müssen die zu bearbeitenden Dateien markiert (ausgewählt) werden. Danach mit der rechten Maustaste auf eine der Dateien klicken und dann im Menü den Eintrag „(Anzahl) Objekte umbenennen…“ auswählen. Jetzt kann gezielt Text in den Dateinamen durch anderen Text ersetzt werden. Andere Optionen bieten das Hinzufügen von Text, oder das komplette Neu-Erstellen des Namens anhand eines Formats (Beispiel: „Bild001.jpg“).

Ein gutes Anwendungsgebiet für diese Massen-Umbenennen-Funktion sind Urlaubsfotos. Das automatische Durchnummerieren der Dateien spart dabei nämlich viel Zeit, und die Fotos sind anschließend perfekt organisiert und auffindbar.

osx-yosemite-finder-massen-umbenennen