Mit Recht ist Skype eines der beliebtesten Chat-Programme. Neben Anrufen lassen sich auch Textnachrichten versenden. Gesendete und empfangene Nachrichten werden im Skype-Verlauf gespeichert. Der lässt sich in den Optionen auch leeren – allerdings nur komplett und nicht für einzelne Personen. Wie geht man vor?

Skype speichert alle Textchats in einer Datenbank namens „main.db“, die im Nutzerprofil des angemeldeten Windows-Benutzers abgelegt wird. Auf die Infos kann mit einem Hilfsprogramm zugegriffen werden. Dazu zunächst Skype beenden, auch aus dem Infobereich der Windows-Taskleiste.

Jetzt das Programm SQLite Database Browser herunterladen und starten, Installation nicht nötig. Im Programm wird auf „File, Open Database“ geklickt und dann zum (eventuell ausgeblendeten) Ordner „C:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\Skype\Skypenutzer“ gewechselt. Hier die Datei „main.db“ öffnen, dann zum Tab „Browse Data“ umschalten und oben die Tabelle „Conversation“ einstellen.

Nun werden sämtliche Textnachrichten geladen, die im Chatverlauf gespeichert sind. Um eine Zeile zu löschen, genügt ein Rechtsklick und dann oben ein Klick auf „Delete Record“. Genauso lassen sich bei gedrückter [Strg]-Taste auch mehrere Zeilen auf einmal zum Löschen auswählen.

Zum Schluss wird die Datenbank per Klick auf „Save“ in der Symbolleiste, gespeichert und der Editor geschlossen. Beim erneuten Start der Skype-Software sind die betreffenden Verlaufs-Einträge dann entfernt.

Auf diese Weise lässt sich nur der Chatverlauf vom eigenen PC löschen, nicht aber beim Gesprächspartner.

skype-chatverlauf-datenbank-explorer