Primär ist das VoiceOver-System beim Mac zur erleichterten Bedienung für Blinde oder Sehbehinderte gedacht. Man kann damit aber auch Hörbücher erstellen. Wie geht das?

Als Erstes wird in einem Textdokument (oder auf einer Website) eine Textpassage per Maus markiert, die in einen gesprochenen Text konvertiert werden soll. Jetzt oben in der Menüleiste auf „(Programmname), Dienste, Als gesprochenen Titel zu iTunes hinzufügen“.

Jetzt noch die gewünschte Stimme auswählen und einen Speicherort einstellen, an dem die Audiodatei abgelegt werden soll. Standardmäßig wird sie im Ordner „Musik“ erstellt, man kann aber natürlich auch einfach „Schreibtisch“ oder einen anderen gewünschten Ordner festlegen.

osx-texttospeech-hoerbuch