Als Webdesigner steht man oft vor dem Problem, die neusten HTML-, CSS- oder JavaScript-Techniken nutzen zu wollen, aber nicht zu können. Denn meist surft ein Anteil der Besucher mit veralteten Browsern, die die fraglichen Technologien eben (noch) nicht verstehen. Wer wissen will, ob eine bestimmte Technik „gefahrlos“ einsetzbar ist, kann dies nachschlagen.

Um festzustellen, ob eine Web-Funktion von allen wichtigen Internet-Programmen korrekt unterstützt wird, surft zur Adresse www.caniuse.com. Oben auf der Seite findet sich an prominenter Stelle ein Suchfeld. Hier einfach ein passendes Schlagwort eintippen – wie zum Beispiel Video.

Die Datenbank der Browser-Unterstützung wird daraufhin sofort live durchsucht. Die Ergebnisse erscheinen dann in einem praktischen Diagramm, mit dem sich nicht nur die aktuellen Browser-Versionen miteinander vergleichen lassen, sondern auch frühere und kommende Ausgaben der Internet-Programme.

www.caniuse.com

caniuse