Ostern steht vor der Tür. Ja gibt’s denn da eine App für? Gibt es tatsächlich. Nicht für Ostern selbst. Aber zum Beispiel, um noch rechtzeitig vor Ostern bunte, animierte Videobotschaften zu verschicken, um den Lieben oder Freunden ein schönes Osterfest zu wünschen. Und wer sich schlau machen will, was eigentlich hinter dem Osterfest steckt, darf durchaus auch zum Handy greifen. Denn die Ostergeschichte wird mittlerweile auch per Whatsapp erzählt.

So kann man die Ostergeschichte auch erzählen: Ganz modern, in Whatsapp-Nachrichten. Eine schöne Idee: Das Bistum Essen erzählt von Palmsonntag bis Ostermontag die Leidensgeschichte Christi mit modernen Mitteln detailgetreu nach. Es gibt Texte, Fotos und auch Videos. Angefangen beim Einzug in Jerusalem bis hin zu Kreuzigung und Auferstehung.

Alles landet direkt im Smartphone. Und zwar in Echtzeit, genau so, wie die zeitliche Abfolge in der Bibel überliefert ist. Quasi wie eine Art Live-Ticker. Da kann das Smartphone auch schon mal nachts wegen neuer Nachrichten vibrieren.

Bildschirmfoto 2015-04-03 um 21.54.32

Wegen Überfüllung geschlossen

Das Interesse an dieser ungewöhnlichen, ich finde auch charmanten Form des Geschichtenerzählens war allerdings derart groß, dass irgendwann keine Anmeldungen mehr angenommen wurden. 6.500 Menschen haben sich für die Ostergeschichte per Whatsapp registriert. Mehr ging einfach nicht, weil es eine kleine Ewigkeit dauert, die einzelnen Nachrichten per Whatsapp rauszuschicken.

Also ein voller Erfolg. Wer sich nicht angemeldet hat: Macht nichts, denn auf der Homepage unter oster-geschichte.de kann man sich die komplette Ostergeschichte auch noch mal im Web anschauen und durchlesen. Ist zwar nicht dasselbe, aber ein guter Trost.

Workflow-Projekt Ostern

Und ich habe noch ein anderes Oster-Online-Projekt entdeckt, das Aufmerksamkeit verdient. Unter ostern.evangelisch.de gibt es eine Online-Reportage, die es erlaubt, die Karwoche und Ostern neu kennenzulernen. Eine Multimedia-Story der rheinischen und der westfälischen Kirche, die mit dem Online-Reportagetool Pageflow hergestellt wurde. Wirklich sehenswert.

Pageflow ist ein Tool, das der WDR entwickelt hat und jeder kostenlos für sogenanntes „multimediales Storytelling“ nutzen kann. Das Projekt zeigt eindrucksvoll, was mit Pageflow alles möglich ist. Man taucht einfach ein: Worum geht es an Karfreitag und Ostern eigentlich? Was hat es mit dem Abendmahl und der Kreuzigung auf sich?

oster pageflow

Der Besucher bekommt nicht nur biblische Texte vorgelesen, sondern erfährt auch einiges über die Hintergründe der Ostergeschichte. Besonders sympathisch: Zwei Menschen erzählen, was sie ganz persönlich über die Ostergeschichte denken und was sie ihnen gibt.

Sehr sympathisch, finde ich. Es lohnt sich wirklich, sich dieses Projekt mal näher anzuschauen.

Maus und Elefant feiern Ostern

Natürlich sind auch Maus und der Elefant in Osterstimmung: Auf der Homepage der Maus gibt es nicht nur schöne Geschichten und Filme rund ums Thema Ostern, sondern auch einige Spiele. Osterspiele, um genau zu sein. Zum Beispiel eine Ostereier-Suche mit der Maus. Solche Mini-Games gefallen nicht nur den Kleinen, so viel kann ich verraten. Ausmalbilder gibt’s auch.

So lassen sich die Ostertage wunderbar überbrücken. Jetzt aber noch ein Tipp für alle, die gerne ein paar Ostergrüße verschicken wollen. Multimediale Ostergrüße. Das geht auch heute noch, denn dafür gibt’s natürlich mittlerweile Apps, die machen das richtig prima.

maus und elefant ostern

Mit der App Ostergrüße senden

Zum Beispiel die Zoobe App. Die gibt es gratis für Android und iOS. Damit lassen sich kinderleicht witzige animierte Grußkarten erstellen. Für Ostern gibt es eine Auswahl eigener Motive. Die muss man durch Antippen des Einkaufswagens extra laden. Dann einen Spruch wählen, einen eigenen Text einsprechen. Fertig ist der kostenlose, individuelle Videogruß.

zoobe

Die Grußkarten lassen sich per Facebook, Whatsapp oder auch per E-Mail verschicken. Und wer dafür keine App benutzen möchte: Es gibt auch Webseiten wie kisseo.de mit einer Auswahl fertiger Videos, die man per Mail verschicken kann. Aber natürlich auch mit persönlicher Botschaft.

Solche Grußkarten kommen garantiert gut an.