Wenn sich der Dateimanager von Windows, „Explorer“, aufgehängt hat und nicht mehr reagiert, muss er neu gestartet werden. Die Vorgehensweise ist in allen Windows-Versionen gleich. Wie geht man vor?

Als Erstes wird der Task-Manager gestartet, in dem alle Programme gelistet werden, die gerade ausgeführt werden. Dazu gleichzeitig [Strg] + [Umschalt] + [Esc] drücken. Ist daraufhin ein Link „Mehr Details“ sichtbar, wird dieser angeklickt. Im nächsten Schritt wird zum Tab „Prozesse“ (bis Windows 7) oder „Details“ geschaltet und die Zeile gesucht, die mit „explorer.exe“ beginnt. Nach einem Rechtsklick lässt sich der Prozess beenden.

Sobald der abgestürzte Explorer geschlossen ist, muss eine neue Instanz geöffnet werden. Per Klick auf „Datei, Neuer Task (Ausführen)“ öffnet sich ein kleines Dialogfeld, in das explorer eingetippt wird. Zum Schluss auf „OK“ klicken – fertig. Jetzt kann der Task-Manager per Schließen-Kreuz beendet werden.

task-manager-explorer-neu-starten