Wer externe Festplatten hat, die unter OS X formatiert wurden, kann diese mit Windows normalerweise nicht lesen, da das System das Laufwerksformat nicht versteht. Mit einem kostenlosen Werkzeug von Paragon klappt’s problemlos.

Dabei handelt es sich um einen Treiber, der auf Mac-Laufwerke zugreifen kann. Das Tool ist für Privatnutzer kostenlos und kann unter der Adresse https://www.paragon-software.com/home/hfs-windows-free/download.html nach vorheriger Gratis-Registrierung heruntergeladen werden.

Beim Setup wird dann der Lizenzschlüssel eingetippt, den Paragon per E-Mail zugesendet hat. Anschließend noch neu starten – fertig! Ab sofort tauchen Mac-Laufwerke im Explorer auf und lassen sich ganz normal öffnen.

mac-on-windows