Erscheint bei der Windows-Anmeldung statt des gewohnten Desktops nur eine Fehlermeldung, das Profil könne nicht geladen werden? Das kann beispielsweise am Antivirenprogramm liegen. Wir zeigen, wie man das Profil wieder entsperrt.

Als Erstes sollte der Computer neu gestartet werden. Hilft das nicht, startet man per gedrückter [F8]-Taste in den Abgesicherten Modus und meldet sich dann als Administrator an. Jetzt gleichzeitig [Windows] + [R] drücken, regedit eintippen und mit „OK“ bestätigen.

Im Registrierungseditor wechselt man jetzt links zum Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE, SOFTWARE, Microsoft, Windows NT, CurrentVersion, ProfileList“. Anschließend schaltet man durch die einzelnen Unterordner, um per Blick auf „ProfileImagePath“ zu erkennen, zu welchem Benutzer der Schlüssel gehört.

Hat man den richtigen Schlüssel gefunden, wird der Wert von „RefCount“ auf „0“ geändert, und dann mit „OK“ bestätigt. Der Wert „0“ sollte auch beim Eintrag „State“ hinterlegt sein. Jetzt noch den Registrierungseditor beenden und den PC neu starten. Die Anmeldung sollte dann klappen.

regedit-benutzerprofil-freischalten