In Windows 10 hat Microsoft die Favoriten im Datei-Explorer durch den neuen Schnellzugriff ersetzt. Der hebt automatisch zuletzt und häufig verwendete Dateien und Ordner hervor. Wem dieses Verhalten auf den Geist geht, der ändert eine Einstellung.

Um die Funktionsweise des Schnellzugriffs anzupassen, öffnet man als Erstes den Datei-Explorer. Jetzt oben im Menüband zum Tab „Ansicht“ schalten und dort auf „Optionen, Ordner- und Suchoptionen ändern“ klicken. Damit öffnet sich das Fenster „Ordneroptionen“.

Auf dem Tab „Allgemein“, im Abschnitt „Datenschutz“, finden sich zwei Optionen, die standardmäßig beide aktiv sind. Damit keine Ordner automatisch im Bereich Schnellzugriff der Navigationsleiste auftauchen, wird die Option „Häufig verwendete Ordner im Schnellzugriff anzeigen“ abgeschaltet.

Nutzer können zudem auch die Anzeige von kürzlich genutzten Dateien in der Ansicht Schnellzugriff abschalten. Das ist nicht so dringend wie bei den Ordnern, besonders wenn die Standardansicht für den Explorer auf „Dieser PC“ gestellt ist.

win10-schnellzugriff-einstellungen