Notepad ist der Standard-Editor von Windows. Zwar ist das Programm recht simpel gemacht, kann aber mit allen möglichen Textdateien umgehen. Auch Protokolldateien lassen sich mit dem Editor lesen und schreiben. Wäre doch praktisch, wenn sich für neue Einträge in einem Protokoll bei jedem Öffnen automatisch Datum und Uhrzeit eintragen ließen.

Genau das ist auch möglich. Dazu wird als Erstes der Editor gestartet. Nutzer von Windows 10 finden ihn beispielweise über die Cortana-Suche oder im Startmenü unter „Alle Apps“. Nach dem Erstellen einer neuen leeren Datei wird in die erste Zeile Folgendes eingetippt:

.LOG

Dann wird die Datei gespeichert. Beim nächsten Öffnen der Datei erscheint automatisch der aktuelle Zeitstempel.

Übrigens: Wer den Zeitstempel zwar nicht immer, aber manuell einfügen will, der drückt einfach auf die [F5]-Taste.

windows-editor-logdatei-zeitstempel