wmg-logo

Wer Excel kennt, nutzt für den schnellen Überblick bestimmt gern die sogenannte „bedingte Formatierung“. Dabei ändert eine Tabellenzelle die Schrift- oder Hintergrund automatisch, je nachdem, ob der Inhalt bestimmten Kriterien genügt. So könnten etwa Zahlen unter Null automatisch rot angezeigt werden.

Um in einer Google-Tabelle Zellen je nach Inhalt einzufärben, öffnet man die betreffende Tabelle als Erstes. Anschließend die gewünschten Zellen oder den Zellbereich mit gedrückter Maustaste markieren.

Dann wird oben auf „Format, Bedingte Formatierung…“ geklickt. Über die Randleiste lassen sich jetzt verschiedene Bedingungen festlegen, um danach das jeweils anzuzeigende Format zu konfigurieren. Zum Schluss auf „Fertig“ klicken – das war’s schon!

google-docs-tabellen-bedingte-formatierung

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] und F, um die On-Screen-Menüs und Links loszuwerden. Vollbildmodus und wie man zum Beispiel die google docs hintergrundfarbe ändert, erfahren Sie hier. Sie können dann in den meisten Browsern F11 drücken, um in den […]

Kommentare sind deaktiviert.