Bei vielen Programmen finden sich in den System-Voraussetzungen auch Angaben darüber, wie viele Pixel der Bildschirm mindestens haben muss, damit die Software läuft. In Windows 10 lässt sich schnell ermitteln, welche Auflösungen vom angeschlossenen Monitor unterstützt werden.

Um die Liste aller nutzbaren Bildschirm-Auflösungen abzurufen, klickt man als Erstes auf „Start, Einstellungen“ und wechselt anschließend zum Bereich „System“. Hier die Unter-Rubrik „Bildschirm“ ansteuern. Auf der rechten Seite wird dann ganz nach unten gescrollt, bis der Link „Erweiterte Anzeigeeinstellungen“ sichtbar wird.

Nach einem Klick darauf scrollt man wieder ganz nach unten, bis man den Link „Adaptereigenschaften anzeigen“ findet. Zum Schluss noch ein Klick auf den Button „Alle Modi auflisten“, schon zeigt Windows eine lange Liste mit allen Auflösungen an, die der verwendete Monitor anzeigen kann.

win10-anzeige-aufloesungen-auflisten