Wem ist das nicht schon einmal passiert: Da hat man bei gedrückter Maustaste ein oder mehrere Dateien oder Ordner „in der Hand“ und lässt sie dann aus Versehen auf dem Desktop fallen statt im richtigen Ziel-Fenster? Man muss den Fehler aber nicht manuell korrigieren – Windows kann das automatisch erledigen.

Denn über Kopier- und Verschiebe-Aktionen führt Windows Buch. Nach so einem Malheur besteht der einfachste Weg also darin, mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops zu klicken. Im daraufhin angezeigten Kontextmenü klickt man dann auf Verschieben rückgängig machen beziehungsweise Kopieren rückgängig machen.

Nach einer eventuellen Sicherheits-Rückfrage entfernt oder verschiebt das System die Elemente wieder an den ursprünglichen Speicher-Ort.

windows-desktop-kopieren-rueckgaengig-machen