Wird eine Website in Microsoft Edge von Windows 10 nicht korrekt angezeigt, kann man solche und andere Browser-Fehler in Kürze direkt an Microsoft melden. Dazu geht der neue Problem-Tracker an den Start.

Entwickler und Nutzer des Edge-Browsers können über diesen Issue-Tracker zum Beispiel Fehler melden, etwa dann, wenn eine bestimmte Website in allen Browsern richtig angezeigt wird, in Microsoft Edge aber Fehler verursacht.

Ebenfalls neu: Bald kommt ein Dienst namens RemoteEdge. Mit dem können Entwickler sich eine Edge-Instanz über das Web in jeden beliebigen anderen Browser streamen lassen – selbst wenn auf dem jeweiligen Computer gar kein Windows 10 ausgeführt wird.

edgehtml-issue-tracker