Wird Windows auf eine neue Version aktualisiert, verbleibt die bisherige Version bis zu einen Monat lang auf der Festplatte. Es könnte ja sein, dass etwas nicht stimmt und man sie wiederherstellen muss. Wer aufräumen will und dazu immer den kostenlosen CCleaner nutzt, kann damit auch die vorherige Windows-Version entfernen lassen.

Denn der CCleaner (Download unter www.piriform.com/ccleaner) versteht sich auch auf das Bereinigen alter Windows-Installationen. Damit diese Putz-Kolonne ausrückt, muss man die entsprechende Funktion allerdings erst aktivieren. Man findet sie unter Cleaner, Windows im Bereich Erweitert unter Alte Windows-Version.

Achtung: Diese Option nur aktivieren, wenn die aktuelle Windows-Version einwandfrei läuft. Auch sollte man sie nach der Bereinigung wieder abschalten, damit nichts unabsichtlich gelöscht werden kann.

ccleaner