Das Dock, das auf Mac-Computern Programme und Fenster verwaltet, erlaubt eine intuitive, anpassbare und optisch ansprechende Bedienung – im Gegensatz zur Task-Leiste von Windows. Das muss aber nicht so bleiben. Denn das macOS-Dock kann auch in Windows verwendet werden.

Eine Kombination aus Start-Menü und Task-Leiste: Das ist das Dock. Die Windows-Version nennt sich Aqua Dock und kann KOSTENLOS geladen werden. Sie wurde zwar nicht von Apple programmiert, steht dem Original aber in nichts nach.

Nach dem Download und der Installation startet man Aqua Dock, und schon erscheint das Dock am unteren Rand des Monitors. Zum Hinzufügen von Programmen zieht man diese einfach in das Dock hinein, entfernen lassen sie sich durch Herausziehen. Die Einstellungen für das Dock sind über die rechte Maus-Taste erreichbar. In den Optionen lassen sich viele Details der Darstellung für Aqua Dock justieren.

http://www.softpedia.com/get/System/OS-Enhancements/Aqua-Dock.shtml

aqua-dock