Oft finden sich in Tuning-Tipps Pfade zu Schlüsseln in der Windows-Registry. Um sie im Registrierungs-Editor zu öffnen, muss man sich erst durch alle Eltern-Ordner klicken. Es sei denn, man fügt den Pfad einfach in die Adress-Leiste ein.

Eine Adress-Leiste im Registrierungs-Editor? Ja, in der Tat: Ab der Windows 10-Version Build 14942 können Pfade zu Schlüsseln in der Registry direkt eingefügt und abgelesen werden.

Um einen bestimmten Schlüssel schneller zu öffnen, wird dieser zuerst kopiert. Dann [Win]+[R] drücken, regedit eintippen und auf OK klicken. Nun ist oben eine Adress-Leiste sichtbar, in die der kopierte Pfad eingefügt und durch Druck auf [Enter] geöffnet wird.

regedit-adress-leiste