Manchmal streikt das Windows-Update selbst nach mehreren Anläufen. Dann kann das System nicht über die integrierte Update-Funktion auf den neuesten Stand gebracht werden. Stattdessen muss der Anwender dann eine ISO-Datei nutzen.

Für Teilnehmer des Windows-Insider-Programms ist es besonders schwierig, an aktuelle ISO-Abbilder zu gelangen, die sich für die Aktualisierung des Systems nutzen lassen. Denn Microsoft veröffentlicht nicht für jedes neue „Build“, also jede neue Vorab-Version von Windows 10, eigens die entsprechenden ISO-Dateien.

Abhilfe schafft hier der praktische Service des deutschen Blogs DeskModder.de. Wer also auf der Suche nach den neuesten ISO-Dateien für Windows 10-Builds auf Deutsch oder Englisch ist, wird durch Eingabe der Build-Nummer in einer Web-Suche schnell fündig, zum Beispiel „15019 deskmodder“.

www.deskmodder.de