Werden bestimmte Ordner besonders häufig benötigt, pinnt man sie am besten im Schnell-Zugriff des Windows-Explorers an. Um einen dieser Ordner zu öffnen, kann man die Seiten-Leiste in jedem Explorer-Fenster nutzen. Oder man macht es sich noch einfacher.

Denn in Windows ist der Explorer meist in Form des gelben Ordner-Symbols unten am Bildschirm ständig sichtbar. Wer auf dieses Icon mit der rechten Maustaste klickt, sieht ebenfalls die Liste der angehefteten Ordner.

Per Klick lässt sich aus dieser sogenannten Sprung-Liste direkt das benötigte Verzeichnis aufrufen, das daraufhin in einem neuen Explorer-Fenster geöffnet wird.