Angesichts der neuen Regeln für Drohnen, die mittlerweile in Deutschland gelten, ist es um so wichtiger geworden, darauf zu achten, wo eine Drohne aufsteigen darf und wo nicht.

Die interaktive Onlinekarte unter map2fly.de bietet Drohnenpiloten einen guten Überblick, welche Auflagen in Deutschland gelten – für jeden beliebigen Ortl  Die Karte wird vom Hamburger Unternehmen FlyNex betrieben und kann kostenlos genutzt werden.

Praktisch: Man gibt die geplante Flughöhe ein und Map2fly weist einen auf zu beachtende Lufträume (etwa von Flughäfen) sowie auf mögliche Hindernisse wie Häuser hin, auch gibt es Hinweise auf wichtige „Störquellen“ für Drohnen wie Hubschrauberlandeplätze, Kraftwerke oder Wohngebiete. Ein Rechtsklick auf die Karte genügt, um die Auflagen angezeigt zu bekommen.